Profilfoto_Vorschlag02

Monika Mertens

Napalm und Balsam für die Seele – Autorin und Bühnenpoetin Monika Mertens (*1980) traut sich Dinge, die nur wenige andere wagen. Zum Beispiel morgens um 8:00 Uhr lächelnd in der Bahn zu sitzen oder Tankwarte zu umarmen. Die gebürtige Hamburgerin, die bereits im Alter von 14 damit begonnen hat, Texte zu schreiben, ist seit 2012 erfolgreich auf Poetry-Slam-, Lese- sowie weiteren Veranstaltungsbühnen unterwegs und ist aus der deutschsprachigen Spoken-Word-Szene nicht mehr wegzudenken.

Sie ist mehrfache Finalistin der Hamburger Stadtmeisterschaften im Poetry Slam sowie Halbfinalistin der Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam 2015, erreichte das Bunker-Slam-Finale Anfang 2017 und nahm zuletzt an den Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam 2018 in Zürich Teil. Ihre Texte sind bisher in verschiedenen Anthologien erschienen.
Monika Mertens schreibt Lyrik und Prosa, laut und leise, schreckt auch vor Rap-Gedichten nicht zurück und auch ansonsten eigentlich vor gar nichts. Mittlerweile schreibt sie zudem Texte auf Englisch und ist gerade dabei, ihr Sprachrepertoire mit Niederländisch zu erweitern.

Ihr Mut und ihre Unbekümmertheit ebenso mit Themen, die ans Eingemachte gehen, spiegeln sich in ihrer starken Bühnenpräsenz wider. Ihre fast ausschließlich autobiografische Textwelt erstreckt sich von ernst über nachdenklich bis hin zu brechend komisch und unvermutet. Dabei trifft sie den Kern der Dinge so charmant und feist, dass es einem nonchalanten „Meet and Greet“ gleicht: Absolut authentisch, uneitel und entwaffnend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert